Saxophonist | Bandleader | Saxophon Unterricht in Bonn | Konzertveranstalter
Thomas Kimmerle

Blue Jazz Nights 2016 am Tegernsee

Blue Jazz Nights 2016 am Tegernsee

Bei den Blue Jazz Nights vom 10. bis zum 12. November begeistern international ausgezeichnete Künstler die Gäste des Westerhof-Cafés im Stieler Haus

Wenn die Tage wieder kürzer werden, verwandelt sich das Westerhof-Café im Stieler-Haus an drei Abenden in eine erstklassige Konzertbühne für hochkarätigen Jazz. Vom 10. bis zum 12. November 2016 treten bei der dritten Ausgabe der „Blue Jazz Nights“ namhafte Virtuosen in der ehemaligen Künstler-Villa auf. Den Anfang macht am Donnerstagabend das Duo Peter Protschka und Clemens Orth, einen Tag später folgen die Künstler Rainer Böhm und Norbert Scholly. Zum Abschluss verzaubern dann Andy Hunter und Hector Martignon das Publikum.
Gleich sechs prominente Jazzmusiker kommen im November an den Tegernsee. Sie schreiben damit die Geschichte des Stieler-Hauses als Ort der Kunst und Kultur fort.
Bereits früher, als es noch das Sommerhaus von Joseph Karl Stieler war, gingen dort Künstler wie Felix Mendelssohn Bartholdy und andere Größen der adeligen und bürgerlichen Gesellschaft Bayerns ein und aus. Stieler selbst, von 1820 bis 1855 Hofmaler des bayerischen Königs Ludwigs I., war einer der berühmtesten Porträtmaler seiner Zeit. Seine ausdrucksstarken Abbildungen von Goethe, Beethoven oder Alexander von Humboldt zeugen noch immer von der Strahlkraft des Künstlers und sind vielen bekannt. Heute bietet das Westerhof-Café im Stieler-Haus Künstlern unserer Zeit eine ganz besondere Bühne in prominenter Lage direkt am See.
Die intime Wohnzimmer-Atmosphäre sowie das exquisite kulinarische Angebot versprechen einen würdigen Rahmen für die „Blue Jazz Nights“ sowie magische Momente für Körper, Geist und Seele, wie sie in größeren Clubs oder Konzerthallen nicht möglich sind.

Donnerstag, 10. November: Peter Protschka & Clemens Orth

Den Anfang der dreitägigen Konzertreihe machen am Donnerstagabend, den 10. November, die renommierten Musiker Peter Protschka und Clemens Orth.

Nach seinen Studienjahren an den Musikhochschulen in Mannheim und Köln sowie zahlreichen Auslandsaufenthalten in New York, Paris und Amsterdam zählt Peter Protschka seit einigen Jahren zu den gefragtesten europäischen Trompetensolisten der jüngeren Jazz-Generation.

Sein musikalischer Partner an diesem Abend, der Pianist Clemens Orth, machte vor allem in Gunter Hampels Jazz-HipHop-Projekt Next Generation auf sich aufmerksam. Er studierte ebenfalls an der Musikhochschule Köln und von 2001 bis 2004 außerdem am Queens College in New York bei Sir Roland Hanna und Michael Mossman. In ihrem Programm, bei dem die spontane Kommunikation zwischen den Spielern im Mittelpunkt des musikalischen Geschehens steht, bringen sich Orth und Protschka auf eine sehr persönliche Weise ein. Im Repertoire finden aktuelle Eigenkompositionen der beiden Musiker genauso ihren Platz wie die Standards des „American Songbook“ und Originale namhafter Kollegen.

Freitag, 11. November: Rainer Böhm & Norbert Scholly

Am Freitagabend folgt ein Duett von Piano und akustischer Gitarre. Dann werden die international renommierten und ausgezeichneten Musiker Rainer Böhm und Norbert Scholly das Publikum mit Kompositionen aus ihrer aktuellen CD „Juvenile“ verzaubern.
In ihrem Zusammenspiel entsteht eine Musik, die durch anmutige Melodien und Harmonien geprägt ist und kunstvoll das Piano und die Gitarre zueinander in Beziehung setzt. Die beiden Künstler bestechen durch einen gemeinsamen musikalischen Atem und eine bezwingende Klang-Klarheit mit Konzertfl gel und durchweg unverstärkter Gitarre. Es ist Kammermusik, die swingt, groovt und funkelt.

Samstag, 12. November: Andy Hunter & Hector Martignon

Mit Andy Hunter und Hector Martignon kommen am Samstagabend zwei internationale Ausnahmemusiker an den Tegernsee. Der Posaunist Hunter konzertierte weltweit als ständiges Mitglied der Mingus Big Band, der Richard Bona Group, des Toshiko Akiyoshi/ Lew Tabackin Jazz Orchestra und der WDR Big Band. Er wird vom Kolumbianer Hector Martignon am Piano begleitet, welcher sein breites musikalisches Spektrum bereits auf mehr als 100 Alben unter Beweis gestellt hat und für zwei seiner Solo-CDs sogar für einen Grammy nominiert wurde. Nicht nur seine Alben als Bandleader und Co-Bandleader, sondern auch seine Mitarbeit an mehr als hundert Alben, Filmmusiken, drei Broadway Musicals sowie vielen anderen Projekten, zeigen seine Vielseitigkeit. Im Westerhof-Café verwöhnen und begeistern die beiden Virtuosen mit einem abwechslungsreichen Programm, welches durch musikalische Einflüsse von Jazz bis hin zu lateinamerikanischen Rhythmen geprägt ist.


Westerhof-Café im Stieler-Haus | Seestraße 74 | D-83684 Tegernsee | Telefon +49 (0)8022 70 40 343 | veranstaltung@stielerhaus.de | www.westerhofcafe-im-stielerhaus.de

Thomas Kimmerle

Blue Jazz Nights 2016 am Tegernsee

Wenn die Tage wieder kürzer werden, verwandelt sich das Westerhof-Café im Stieler-Haus an drei Abenden in eine erstklassige Konzertbühne für…

Thomas Kimmerle
· Add Comment
Neues vom Jugend Jazz Orchester Bonn

Jugend Jazzt 2016 in Nordrhein-Westfalen

Das Jugend Jazz Orchester Bonn gratuliert den Orchestermitgliedern Carlo Cordes (Tenor Saxophon) und Andreas Theobald (Piano) ganz herzlich zum 1. Preis bei Jugend Jazzt 2016…

Thomas Kimmerle
· Add Comment
Jugend Jazz Orchester Bonn

WDR 3 Jazz | Szene NRW

Ein Porträt über das Jugend Jazz Orchester Bonn Ankündigung des WDR: Das Jugend Jazz Orchester Bonn – 10.12.2015: Szene NRW Die Idee…

Thomas Kimmerle
· Add Comment

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der weiteren Nutzung der Webseite, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen