Thomas Kimmerle

Newsletter von Thomas Kimmerle!


Liebe(r) Newsletter Abonnent*innen

Zwei junge vielversprechende Jazzformationen geben ein Doppelkonzert im Pantheon Theater Bonn. Die Band NOOMAE und das Andreas Theobald Trio.

Das Projekt „A Kind of… Choral Music“ des MDR Rundfunkchores, bei dem Andreas Theobald im letzten Jahr neben Theresia Philipp und Florian Ross von ihm komponierte Musik mit dem Chor aufführen durfte, wurde mit dem Deutschen Jazzpreis 2024 ausgezeichnet. Bei der feierlichen Gala am 18. April im Kölner E-Werk wurde es als Beste Rundfunkproduktion des Jahres gekürt.

Die Bewerbungsphase für die Jazztube 2024 läuft!

Weitere Details finden Sie nachfolgend im Newsletter.

Ich wünsche viel Vergnügen!

Herzliche Grüße
Thomas Kimmerle

NOOMAE & Andreas Theobald Trio
Foto von Noomi Mae Coleman / Ferdinand Schwarz

Thomas Kimmerle präsentiert JAZZ IN CONCERT

NOOMAE & Andreas Theobald Trio

Doppelkonzert

Wann: 13. Mai 2024
Zeit: 20:00 Uhr
Wo: Pantheon Theater
Tickets: koelnbonn-live.de / vorverkauf@pantheon.de / 0228 21 25 21
NOOMAE spielt Musik zum Mitfühlen, Tanzen und Genießen.

Die Band formierte sich im Sommer 2023 in Köln und das erste Konzert fand in Bonn am alten Zoll statt.
Die Band nutzte diese “Wildcard” bravourös und eröffnete die Jazztube Bonn 2023 im Rahmen der Stadtgartenkonzerte unter großem Beifall des Publikums.
Noch während die Band spielte entstand die Idee eines Doppelkonzertes mit dem Andreas Theobald Trio im Pantheon Theater Bonn.

Die 4 Kölner Musiker*innen, allen voran Sängerin und Komponistin Noomi Mae Coleman, verbinden Elemente aus Traditionen des R’n’B und Jazz, mit eigenen Klangvorstellungen, die frisch und lebendig klingen.
Noomis warme Stimme verleiht den Texten über Selbstentdeckung, Liebe und gesellschaftliche Dynamiken eine einzigartige Intensität.
Zusammen mit Ursula Wienkens (Bujazzo 23/24) einfühlsamem Bassspiel und Jonas Hecks (1. Preis Jugend Jazzt 2022) pulsierendem Schlagzeug bilden sie das Herzstück des Sounds.
Das lebendige Klavierspiel von Lukas Langguth komplettiert das Gesamtbild der Band.

Andreas Theobald Trio

Der junge Pianist Andreas Theobald ist in Bonn kein unbekannter mehr, als Schüler spielte er im Jugend Jazz Orchester Bonn, welches dieses Jahr den WDR Jazzpreis 2024 erhielt um danach im Jugend Jazz Orchester NRW und an der Musikhochschule Köln sein musikalisches Können zur Reife zu bringen. Aktuell macht er den Master in Komposition.
Er war auch schon mehrmals als Bandleader, wie auch als Sideman zu Gast bei der Jazztube Bonn und wußte immer das Publikum zu begeistern.

“Die Welt ist eine unendliche Kettenreaktion – alles fließt, alles ist in Bewegung“. Das Debüt Album des Pianisten Andreas Theobald entführt uns in seinen Kosmos der Melodien und Klangschönheiten. So funktioniert der Titel „Movimiento“ als Teekesselchen und spielt sowohl auf die lateinamerikanischen Einflüsse, als auch auf die sinfonische Anlage seiner Musik an. Die Kompositionsarbeit des gebürtigen Bonner wurde beim internationalen Kompositionswettbewerb „Musica Sacra Nova 2021“ ausgezeichnet und er ist zurzeit als Komponist des MDR-Chorprojektes “A Kind Of…Choral Music” für den Deutschen Jazzpreis nominiert.

Mit Calvin Lennig am Kontrabass und Lukas Schwegmann an den Drums komplettieren zwei alte Weggefährten aus dem Jugendjazzorchester NRW das Trio. Alle drei verbindet eine Leidenschaft für das gestalterische Detail und lyrische Improvisationen. Das Trio spielt das Programm des aktuellen Albums “Movimiento”.
Jazztube Bonn Schriftzug

Jazztube 2024

Auch dieses Jahr gibt es wieder die beliebten Konzerte in den Bonner U-Bahn Stationen!

Ab sofort werden Bewerbungen für das Festival in den Bonner U-Bahnstationen entgegengenommen.

Gesucht werden Bands vom Duo bis hin zu Sextett.
Stilistisch bewegen wir uns von Traditional über Mainstream, Bebop bis hin zu zeitgenössischem Jazz. Auch Blues-, Soul- , Latin- und Funk-Elemente sind erwünscht.
Die Veranstaltungsreihe wird von den Stadtwerken Bonn gefördert und finanziell unterstützt.

Es ist geplant, an drei ausgewählten U-Bahnhöfen im Bonner Stadtgebiet Jazz Bands konzertant auf der sogenannten B-Ebene auftreten zu lassen.
Die Bands spielen zeitlich versetzt 3 Sets mit einer Dauer von 30 Minuten pro Set um so eine Publikumsrotation zu ermöglichen.

Um das Lautstärke Niveau für die Zuhörer angenehm zu halten, sollen die Musiker soweit möglich “unplugged” ohne Verstärkung spielen. E-Pianos, Gitarren, Bass und Gesang können natürlich elektronisch verstärkt werden, ein Stromanschluss wird vorhanden sein. Entsprechendes technisches Equipment muss von den Musikern selbst mitgebracht werden. Generell sollte auf eine angemessene Lautstärke geachtet werden.

Alle Veranstaltungsorte sind natürlich überdacht und von der Witterung unabhängig!
Um dem Publikum ein möglichst abwechslungsreiches Programm präsentieren zu können, möchten wir gerne möglichst viele musikalischen Stile im Konzertangebot unterbringen.

Zusätzlich wird es über die Dauer der Veranstaltungsreihe für das Publikum und Fans die Möglichkeit geben, für die einzelnen Bands via SMS zu Voten.

Mit den drei Bands, welche die meisten positiven Bewertungen erhalten, wird dann ein finales Konzert im Pantheon-Theater Bonn am Montag, 28. Oktober 2024 stattfinden.

Die Darbietungen werden für jeden Musiker/Band mit einer Gage in gleicher Höhe honoriert. Nähere Infos hierzu im persönlichen Kontakt.

Einen Eindruck von der Jazztube gibt es hier:
Homepage: https://jazz-tube-bonn.de
Facebook: https://www.facebook.com/JazzTubeBonn

Bewerbungen werden unter 2024@jazztube.de entgegen genommen:
Bitte schreibt in den Betreff : Bewerbung Jazztube 2024

Die Termine:
Freitag, 23. August 2024 *
Freitag, 30. August 2024 *
Freitag, 06. September 2024 *

* die Zeitfenster ändern sich je nach Haltestelle / Soundcheck & Aufbau immer 90 Minuten vor Konzertbeginn!

Haltestelle Thomas-Mann-Straße Konzertbeginn 17:00 Uhr – Ende 19:00 Uhr
Haltestelle UNI/Markt Konzertbeginn 17:15 Uhr – Ende 19:15 Uhr
Haltestelle Haus der Geschichte Konzertbeginn 17:30 Uhr – Ende 19:30 Uhr
Email Marketing Powered by MailPoet